Aidlingen/Gärtringen: Schwerer Unfall – 1 Todesopfer – 100.000 Euro Schaden

Weitererzählen:
Der komplett zerstörte Audi nach einem Unfall bei Aidlingen und GärtringenDer komplett zerstörte Audi nach einem Unfall bei Aidlingen und Gärtringen. Foto: Feuerwehr Aidlingen

Auf der Kreisstraße zwischen Aidlingen und Gärtringen kam es am Montagnachmittag zu einem schweren Unfall. Eine Person starb, es entstand gewaltiger Sachschaden.

Aidlingen/Gärtringen (Kreis Böblingen). Ein schwerer Autounfall ereignete sich am Montagnachmittag auf der Kreisstraße 1067 zwischen Aidlingen und Gärtringen. Ein 52-jähriger Fahrer eines Luxuslimousinen-Audis aus dem Kreis Böblingen verlor hierbei sein Leben.

Nach Zeugenangaben war er auf der Strecke mit normaler Geschwindigkeit von Aidlingen aus in Richtung Gärtringen unterwegs, als er am Ende einer leichten Rechtskurve aus unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn kam. Dort kam ihm gerade ein Abschleppwagen entgegen, mit dem er kollidierte.

Audifahrer stirbt in Luxuskarosse – Anderer Fahrer blieb unverletzt

Die Wucht des Aufpralls war so immens, dass der Audifahrer in seiner Fahrgastzelle schwer eingeklemmt wurde. Der sofort gerufene Notarzt konnte lediglich den Tod des Mannes feststellen.

Obwohl der 27-jährige Fahrer des Abschleppwagens noch eine Vollbremsung versuchte, konnte er den Unfall nicht mehr verhindern. Er blieb aber wie durch ein Wunder vollkommen unverletzt.

Sachschaden: Über 100.000 Euro

Die Polizei nimmt sich jetzt mit einem Sachverständigen dem Unfall an. Neben Rettungsdienst und Notarzt waren auch die Feuerwehren Aidlingen-Deufringen sowie Ehningen mit 18 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen vor Ort, um die Straße zu räumen und den Toten zu bergen. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 100.000 Euro.

Update: Bilder Online

Wir hatten es anhand des Polizeiberichts befürchtet: Der Unfall war einfach katastrophal und für die Rettungskräfte und die Feuerwehr muss es ein schrecklicher Anblick gewesen sein. Ein paar Bilder haben uns erreicht.

Fotos: © Feuerwehr Aidlingen (Link zum Artikel) / Danke für die Bilder… auch wenn wir es lieber gehabt hätten, es nie sehen/publizieren zu müssen (wenn der Unfall nie passiert wäre).

Weitererzählen:
Lesermeinungen
1

Eine Lesermeinung bisher - schreib auch du deine Meinung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: