Calw: 11. Calwer Hermann Hesse-Lauf am 24. März 2012

Calwer Hermann Hesse-Lauf 2012Calwer Hermann Hesse-Lauf 2012. Foto: WSN Calw / Andreas Puhm

Mit dem Hesselauf in Calw am 24. März und eine Woche später mit dem Rennen in Stammheim zum Gedächtnis an Werner Diefenbach startet der umfangreiche Langstreckenwettkampfkalender 2012.

Neben dem schon traditionellen Alb-Nagold-Enz-Cup gibt es heuer mit dem Calwer-Berglauf-Cup eine vielversprechende 2. Wettkampfserie.

Neben der 2. Auflage des Calwer Altstadtmannschaftsmarathonlaufes bietet die LG Calw unter Federführung von Günther Henne allein 4 schnelle offiziell vermessene zehn Kilometer Läufe an. Wer an allen vier teilnimmt, erhält bei der Siegerehrung in Neuhengstett einen Erinnerungspreis.

Am 24. März kehrt mit dem 11. Calwer Hermann Hesse Lauf das Highlight der Region wieder in die Geburtsstadt des Dichters zurück. Im letzten Jahr nach Bad Liebenzell ausgelagert, hat das Rennen nach den langwierigen Bauarbeiten nun wieder zurückgefunden auf Badstraße und Walkmühleweg.

Trotz dreier Wendepunkte erwies sich die Strecke 2010 als äußerst schnell, Bastian Franz stellte mit 30:25 einen überragenden Streckenrekord auf. Um auf der relativ schmalen Pendelstrecke an der Nagold faire Bedingungen zu gewährleisten, wird der Lauf in 2 Leistungsgruppen aufgeteilt. Um 15.45 Uhr starten die Athleten, die schneller als 45 Minuten unterwegs sind, eine Stunde später die, die mehr als diese Richtzeit benötigen. In Anbetracht, dass beide Läufe separat gewertet werden, ist es wohl Ehrensache, dass sich jeder fair zum richtigen Rennen einteilt. Schnelle Vorausrenner im zweiten Lauf sind ebenso fehl am Platz wie weit abgeschlagene Nachzügler im ersten. Natürlich kann jemand über sich hinauswachsen und im B-Lauf ein bis drei Minuten unter 45 Minuten bleiben. Wer aber schneller als 40 rennt, will nur einen leichten Sieg und läuft frühzeitig auf das Ende des Feldes auf.

Um 13.00 Uhr starten die Bambinis mit einem Rennen über 700 Meter ohne Zeitnahme. Eine halbe Stunde später geht es bei den Kindern U 10 und U 12 erstmals um gestoppte Zeiten über 1 000 Meter. Die doppelte Distanz bewältigen um 14.00 Uhr die Jugendlichen der Klassen U 14 und U 16. In beiden Läufen gibt es Mannschaftswertungen für Schulklassen (6 Teilnehmer), wobei die besten 5 Zeiten addiert werden. Die Schule mit den meisten Startern erhält einen Sonderpreis.

Um 14.30 geht es erstmals um Bestenlistenplatzierungen. Dazu hat die U 16 über 5 Kilometer Gelegenheit, für U 15 gibt es eine getrennte Wertung. In das Rennen ist der ENCW Firmenlauf (3 Teilnehmer pro Team), ein offener Lauf für Jedermann und das ENCW Walken/Nordic Walken integriert.

Parkplätze für Teilnehmer und Besucher stehen kostenlos beim alten Calwer Bahnhof zur Verfügung, die Parkhäuser sind gebührenpflichtig. Ab 11.30 Uhr ist die Startnummernausgabe in der Sporthalle Badstraße geöffnet. Hier befinden sich auch die Umkleideräume und die Siegerehrungen finden an gleicher Stelle statt. Jeder Teilnehmer kann bis 18.00 Uhr kostenlos das Calwer Hallenbad benützen. In der Mensa der Badstraßenschule wird für die Stärkung der Sportler nach dem Wettkampf wie gewohnt bestens gesorgt.

Gastbeitrag von Günter Krehl, Vorsitzendem des WSN Calw: Günther Henne – Weitere Veranstaltungen auf der Website von Günter Krehl

Lesermeinungen
0

Noch keine Lesermeinung bis jetzt. Schreib als Erster einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: