Kreis Calw: Polizeibericht vom Dienstag, 20.03.2012

Weitererzählen:
Polizei Kontrolle Polizeibericht CalwPolizeikontrolle. Foto: Arno Bachert / pixelio.de

Presseberichte der Polizei im Kreis Calw vom Dienstag, 20. März 2012, laufend aktualisiert: Mit Wildunfällen (zwischen Hirsau und Oberreichenbach) und abgerissenen Außenspiegeln.

Bad Teinach

Richtung Oberkollwangen: Reh springt auf die Straße – Wildunfall

Eine 57-jährige VW Golf-Fahrerin fuhr am Montag um 19.20 Uhr auf der Landesstraße von Bad Teinach in Richtung Oberkollwangen. Ein über die Fahrbahn springendes Reh wurde vom Gegenverkehr erfasst und vor ihr Fahrzeug geschleudert. Durch eine von ihr sofort eingeleitete Vollbremsung kam es nur noch zu einer leichten Berührung mit dem Reh. Eine hinter ihr in dieselbe Richtung fahrende 20-jährige VW Polo-Fahrerin erkannte die Situation nicht mehr rechtzeitig und fuhr auf den Golf auf. Der Unfallschaden wird auf 2.500 Euro geschätzt. An einem VW-Bus, der das Reh erfasst hatte, entstand augenscheinlich kein Schaden.

Calw

Hirsau Richtung Oberreichenbach: Wildunfall – 5.000 Euro Schaden

5.000 Euro Schaden entstand am Montag um 23.15 Uhr bei einem Wildunfall an einem Audi. Eine 58-jährige Frau fuhr von Hirsau kommend in Richtung Oberkollbach, als ein Wildschwein die Fahrbahn von links nach rechts überquerte und dabei von dem Audi erfasst wurde. Das nicht mehr fahrbare Fahrzeug blieb an der Unfallstelle stehen, der vierbeinige Verursacher flüchtete verletzt in den Wald.

Nagold

Unbekannter reißt Autospiegel ab

Am Montagabend zwischen 18.15 Uhr und 21.45 Uhr riss ein bislang Unbekannter in der Erwin-Rommel-Straße den Außenspiegel eines geparkten Autos ab. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Nagold, Telefon 07452 93050, in Verbindung zu setzen.

Spiegelschleifer mit anschließender Unfallflucht

Am Montagmorgen zwischen 9.10 Uhr und 11.30 Uhr streifte ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker in der Hohen Straße den linken Außenspiegel eines silberfarbenen Jeeps. Der Jeep war gegenüber des Modemarktes Vögele geparkt. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 400 Euro. Der Unbekannte verließ im Anschluss ohne sich zu melden die Unfallstelle. Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht. Zeugen werden gebeten, sich mit Hinweisen an das Polizeirevier Nagold, Telefon 07452 93050, zu wenden.

Neubulach

Auffahrunfall bei Wendemanöver – 4.000 Euro Schaden

Am Sonntagnachmittag gegen 16 Uhr kam es auf der Landstraße 348 zwischen Neubulach und der Station Teinach zu einem Auffahrunfall. Eine 73-jährige Ford Focus-Fahrerin wollte nach einer leichten Rechtskurve nach links in einen Waldweg einbiegen, um dort zu wenden. Der 21-jährige Fahrer eines hinter ihr fahrenden Ford Mondeo bemerkt dies gerade noch rechtzeitig und bekam sein Auto mit einem Bremsmanöver zum Stillstand. Eine etwas weiter hinten folgende 25-jährige Honda-Fahrerin sah die beiden Fahrzeuge aufgrund der Kurve nicht rechtzeitig und fuhr auf. Zu einem weiteren Zusammenstoß zwischen dem Mondeo und dem Focus kam es allerdings nicht. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von insgesamt etwa 4000 Euro.

Wildberg

Fahrerflucht im Hofweg

Zwischen Sonntagabend 19 Uhr und Montag 7 Uhr beschädigte ein bisher Unbekannter mit seinem Fahrzeug im Hofweg einen Gartenzaun. Der Fahrer fuhr mit seinem größeren Fahrzeug rückwärts gegen den Zaun und verursachte dadurch einen Schaden von etwa 300 Euro. Anschließend fuhr er ohne sich zu melden weiter. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht und bittet mögliche Zeugen sich beim Polizeirevier Nagold, Telefon 07452 93050, zu melden.

Weitererzählen:
Lesermeinungen
0

Noch keine Lesermeinung bis jetzt. Schreib als Erster einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: