Kreis Calw: Polizeibericht vom Freitag, 24.03.2012

Weitererzählen:
Polizei Kontrolle Polizeibericht CalwPolizeikontrolle. Foto: Arno Bachert / pixelio.de

Presseberichte der Polizei im Kreis Calw vom Freitag, 24. März 2012, laufend aktualisiert. Mit einem Einbruch im Calwer Landratsamt, einem Böschungsbrand in Heumaden und Verkehrsunfällen.

Calw

Einbruch im Landratsamt – 15.000 Euro Schaden ohne Diebesgut

Bislang Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag das Landratsamt Calw heimgesucht. In der Zeit von Donnerstagabend 21 Uhr bis am Freitagmorgen gegen 2 Uhr wurde in das Gebäude C eingebrochen. Im Gebäude wurden Bürotüren aufgehebelt und Büroschränke durchsucht. Es wurde auch ein Geldautomat eines Kreditinstituts und eine Getränkeautomat aufgebrochen. Nachbisherigen polizeilichen Erkenntnissen fehlen weder Bargeld noch Gegenstände. Der zurück gelassene Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt. Spezialisten der Kripo haben am Freitagvormittag im Landratsamt Spuren gesichert.

Hinweise auf verdächtige Personen und Fahrzeuge werden an das Polizeirevier Calw und an die Kriminalpolizei, Telefon 07051 161-0, erbeten. Derzeit ist eine Zufahrt zum Landratsamt nur über die neue Robert-Bosch-Straße möglich.

Heumaden: Böschungsbrand am frühen Morgen auf den alten Bahngleisen

In der Breiten Heerstraße kam es auf Höhe der stillgelegten Bahngleise am Donnerstagmorgen um kurz vor sieben Uhr zu einem Böschungsbrand. Die Freiwillige Feuerwehr Calw war mit drei Fahrzeugen und 13 Mann im Einsatz und konnte die drei auf fünf Meter große Brandfläche bereits vor dem Eintreffen der Polizei löschen. Von einer strafbaren Handlung wird nicht ausgegangen.

Wimberg: Fahrerflucht auf dem Parkplatz der Berufsschule

Am Dienstag wurde vermutlich auf dem Berufsschulparkplatz in der Altburger Straße ein Audi beschädigt. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer vermutlich rückwärts mit seiner Anhängerkupplung gegen die Fahrertür des Audis. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 600 Euro. Der Unbekannte verließ ohne eine Nachricht zu hinterlassen die Unfallstelle. Die Polizei ermittelt wegen Fahrerflucht. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Calw, Telefon 07051 1610, in Verbindung zu setzen.

Haiterbach

Transporter wegen tief stehender Sonne übersehen – 6.000 Euro Schaden

Am Donnerstagmorgen um 7.20 Uhr fuhr ein 19-jähriger Mercedes-Fahrer auf der Waldachstraße in Richtung Nagold. Auf Höhe des Sägewerks wurde er seinen Angaben nach von der Sonne geblendet und übersah deshalb einen am Straßenrand geparkten Peugeot-Transporter. Es entstand Sachschaden von mindestens 6000 Euro.

Nagold

Unfall Nagold Marktstraße Sparkasse

Foto: Jürgen Pricken

Mit dem Auto in die Baustelle gefahren – Baustelle war nicht abgesichert

Weil die Bauarbeiter keine Warnschilder aufhängten, fuhr eine Rentnerin in Nagold vor einer Tiefgarage in einen 50 Zentimeter tiefen Krater auf. Ermittlungen gegen die Verantwortlichen wurden eingeleitet.

Den ganzen Bericht lesen:

Nagold: 90-Jährige fährt mit Mercedes in Tiefgaragenbaustelle

Rechts vor links nicht beachtet – 25.000 Euro Schaden

Am Donnerstagmittag um 12.10 Uhr kam es an der Kreuzung der Graf-Zeppelin-Straße mit der Liese-Meitner-Straße zu einer Vorfahrtsverletzung. Eine 54-jährige Audi-Fahrerin und ein 53-jähriger VW-Fahrer wollten die Kreuzung in gerader Richtung überqueren. Die aufgrund Rechts vor Links wartepflichtige Audi-Fahrerin fuhr dem VW-Fahrer frontal in die Fahrertüre. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro.

Auto macht sich selbstständig…

Am Donnerstag um 12.15 Uhr kam es in der Kernenstraße zu einem Unfall ohne Verletzte. Eine 47-jährige Nissan-Fahrerin stellte ihren Wagen am Fahrbahnrand ab und verließ ihr Fahrzeug. Da sie dabei vergaß sowohl die Handbremse anzuziehen, als auch einen Gang einzulegen, machte sich der Nissan auf der leicht abschüssigen Straße selbstständig. Nach einer Strecke von 70 Metern prallte er gegen den VW Sharan einer 29-Jährigen, die gerade stadtauswärts fuhr. Die Frau sah zwar den „Geisterwagen“ auf sich zurollen und konnte auch noch anhalten. Es war ihr aber nicht mehr möglich, den Unfall verhindern. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 1000 Euro.

Aufmerksame Zeugin verhalf zur Aufklärung einer Unfallflucht

Auf dem Parkplatz des Leonhardtcenters konnte dank einer aufmerksamen Zeugin eine Unfallflucht aufgeklärt werden. Am Mittwochmittag um 12.15 fuhr eine 52-jährige VW-Fahrerin rückwärts aus ihrer Parklücke und stieß dabei gegen einen geparkten BMW. Ohne den Schaden in Höhe von etwa 300 Euro zu melden fuhr sie weiter. Die 47-jährige Zeugin beobachtete den Unfall und notierte sich das Kennzeichen. Dadurch konnte die Polizei die Fahrerin ermitteln.

Rohrdorf

Unfallflucht nach Unfall mit dem Gegenverkehr – Zeugen gesucht

Am Donnerstagmorgen um 9.30 Uhr bog eine 61-jährige Toyota-Fahrerin von der Talstraße nach rechts in die Friedhofsstraße ab. In der Einmündung kam ihr ein Pritschenwagen mit Anhänger entgegen. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Anhänger und dem vorderen linken Eck der Stoßstange. Dabei entstand ein Sachschaden von etwa 1000 Euro. Der Pritschenwagen fuhr ohne anzuhalten auf der Bundesstraße 28 in Richtung Nagold weiter. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht. Zeugen werden gebeten, sich an das Polizeirevier Nagold, Telefon 07452 93050, zu wenden.

Weitererzählen:
Lesermeinungen
0

Noch keine Lesermeinung bis jetzt. Schreib als Erster einen Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

:wink: :-| :-x :twisted: :) 8-O :( :roll: :-P :oops: :-o :mrgreen: :lol: :idea: :-D :evil: :cry: 8) :arrow: :-? :?: :!: